Beim Betrieb von Arbeitsmittelnn ist die Einhaltung von sicherheitstechnischen Prinzipien unbedingte Voraussetzung für die Vermeidung von Gefährdungen, die sich z.B. aus einem Lastabsturz, Umsturz des Kranes, Versagen der Tragkonstruktion und Lösen von Befestigungselementen für Leben und Gesundheit von Personen sowie für Sachen und Umwelt ergeben können. Betroffen von derartigen Gefährdungen wären nicht nur die unmittelbar mit dem Arbeitsmittel Beschäftigten, z.B. Kranführer, Anschläger, sondern auch Personen, die im Arbeits- und Wirkungsbereich der Arbeitsmittel beschäftigt sind oder sich dort aufhalten.

Den Gefahren, die sich aus einem möglichen Versagen von Bauteilen, dem Nichtvorhandensein oder dem Versagen von Sicherheitseinrichtungen ergeben können, wird durch Prüfungen vor der ersten Inbetriebnahme und nach wesentlichen Änderungen sowie durch wiederkehrende Prüfungen wirkungsvoll begegnet.

Arbeitsmittel gemäß Arbeitsmittelverordnung (AM-VO)

mehr

Persönliche Schutzausrüstung

mehr

Sporthallen

mehr

Schultafeln

mehr

Spielplatzgeräte

mehr

Wasserrutschbahnen

mehr

kontaktieren Sie uns... fon: 02624-58195 e-mail: office@sicher-koegl.at